Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Türkische Grammatik Kompakt
Online-Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 509 mal aufgerufen
 Hoş geldin! - Herzlich willkommen!
Dweia Offline



Beiträge: 7
Punkte: 7

09.11.2012 17:15
Hoş bulduk Zitat · antworten

Güle güle öğren!

Karin Offline



Beiträge: 1
Punkte: 1

30.12.2013 11:42
#2 RE: Hoş bulduk Zitat · antworten

Wollte nur mal kurz "MERHABA" sagen als neues Mitglied. Ich lebe seit 3 Jahren in der Türkei und habe die Sprache zu 80% durchs Sprechen/Zuhören gelernt - nun werde ich mich mal nach und nach an die Grammatik machen (müssen....).

Mon Offline



Beiträge: 103
Punkte: 103

30.12.2013 17:30
#3 RE: Hoş bulduk Zitat · antworten

Hallo Karin,
ich freue mich über Dein Interesse und wünsche Dir viel Erfolg, aber auch Spaß! Das Lernen der Grammatik kann auf dem Umweg über die kurzen Geschichten Spaß machen.
Mein Vorschlag: eine Geschichte lesen, dann die entsprechenden Abschnitte aus der Grammatik angucken und lernen. Die Geschichten sind (soweit möglich) nach Schwierigkeit geordnet: die leichtesten stehen ganz unten.
Weil Du ja wahrscheinlich schon ganz gut Türkisch sprichst, ist es so sicher leicht für Dich. Und wenn Du Fragen hast, frag einfach.
Viel Spaß!
Mon

Nane Hanim Offline



Beiträge: 2
Punkte: 2

01.06.2014 00:31
#4 RE: Hoş bulduk Zitat · antworten

Hos bulduk!

ich wurde schon vor einiger Zeit von Luise auf dieses Forum aufmerksam gemacht. Jetzt habe ich endlich hierhin gefunden.
Ich war auch mal regelmäßig in der Gruppe bei Facebook, sehr nett dort, aber für mich auf Dauer zu chaotisch.
Ich lerne ejtzt seit 2,5 Jahren, erst in einem Kurs, mittlerweile sind alle abgesprungen, also mache ich seit ein paar Wochen Einzel-Unterricht.
Ich habe viele Bücher zuhause, aber kontinuierlich lerne ich zur Zeit noch nur mit "Kolay geslin". Damit sind wir fast durch jetzt.
Ergo geht es jetzt ans Eingemachte. Eigentlich finde ich Türkisch recht leicht, was mir aber wirklich SEHR große Schwierigkeiten bereitet sind all die "Nebensätze" all diese ...digi... Formen. Bei kurzen Sätzen habe ich nicht so die Probleme, aber sobald ein Satz komplexer wird, kriegt ich´s nicht hin.
Ich hoffe, dass ich hier ein wenig Hilfe finde, damit der Knoten platzt :)
Gruß,

Nane.

Mon Offline



Beiträge: 103
Punkte: 103

01.06.2014 21:17
#5 RE: Hoş bulduk Zitat · antworten

Zitat von Nane Hanim im Beitrag #4

Eigentlich finde ich Türkisch recht leicht, was mir aber wirklich SEHR große Schwierigkeiten bereitet sind all die "Nebensätze" all diese ...digi... Formen.


Schön, dass du hierher gefunden hast, Nane.
Eigentlich sind nicht die dığı-Formen so schwierig, sondern unsere deutschen Nebensätze und der Versuch, sie ins Türkische zu übersetzen..
Die dığı-Formen haben IMMER ein Possessivsuffix (das zweite 'ı' von '-dıgı-' bzw. das 'ı' von '-acağı-' ist das Possessivsuffix der 3. Person Singular).
Die dığı-Formen werden, wenn sie einem Relativsatz entsprechen, nicht dekliniert. Bei anderen Nebensätzen hängt der Kasus IMMER vom Verb ab.
Weil für uns Deutschsprechende die dığı-Formen bzw. acağı-Formen so fremd und damit schwierig sind, habe ich viele Beispiele dazu auf meinen Grammatikseiten und auch in den Geschichten gebracht. In den 'Verlinkungen auf einen Blick'
(Grammatik --> Geschichten: Verlinkungen und
Geschichte --> Grammatik: Verlinkungen)
kannst du schnell zu den jeweiligen Grammatik-Themen türkisch-deutsche Kurzgeschichten finden.
In Kapitel 10 der Grammatik, Partizipien mit Possessivsuffix, findest du die Konstruktionen mit '-dığı / -acağı', außerdem auch in Kap.12: Indirekte Rede, indirekte Frage.
In folgenden türkisch-deutschen Kurzgeschichten gibt es ebenfalls Beispielsätze mit '-dığı / -acağı'.
Kaybolan Köpek - Der verschwundene Hund
Aşırılık - Übertreibung
Havaya Bakan Hans - Hans Guck-in-die-Luft
Gökkuşağı - Regenbogen
Alay Kelebekleri - Prozessionsspinner
Duman - Rauch
Geveze Kadınlar - Schwatzhafte Frauen

Viel Erfolg beim Weiterlernen!
Monika

Max Offline



Beiträge: 3
Punkte: 3

02.06.2014 11:17
#6 RE: Hoş bulduk Zitat · antworten

"Eigentlich sind nicht die dığı-Formen so schwierig, sondern unsere deutschen Nebensätze und der Versuch, sie ins Türkische zu übersetzen."

dığı-Konstruktıonen sınd Nominal-Konstruktionen und nicht Nebensätze wie im Deutschen.
Zur Veranschaulichung - also "wörtlich" mit falschem Deutsch:
mein Ankommungstag - geldiğim gün / Uwes Ankommungstag - Uwe'nin geldiği gün,
Ich hörte Uwes Ankommung. - Uwe'nin geldiğini dinledim. (dinlemek mit Akkusativ)
Ich glaube Uwes Ankommung. - Uwe'nin geldiğine ınanıyorum. (ınanmak mit Dativ)
Deshalb sınd Relativsätze (der Tag, an dem ich kam) und Objektsätze (Ich glaube, dass Uwe kommt.) im Türkischen dieselbe Konstruktion.

Nane Hanim Offline



Beiträge: 2
Punkte: 2

06.06.2014 22:47
#7 RE: Hoş bulduk Zitat · antworten

Danke Monika und Danke auch an Max!
Das Prinzip habe ich schon verstanden, ich versuche mir auch immer mit der wörtlichen Übersetzung zu helfen. Bei kürzeren Sätzen klappt das auch ganz gut. Ist ein Satz aber etwas länger, komme ich arg ins Straucheln. Ich werde die Feiertage dazu nutzen, mir mal die Texte/Links anzusehen. Vielen Dank für Deine Mühe Monika, sie hier alle noch mal zusammen zu stellen!
Ich melde mich bestimmt mit der ein oder anderen Frage zurück!

oase Offline



Beiträge: 2
Punkte: 2

10.12.2014 14:01
#8 RE: Hoş bulduk Zitat · antworten

Bin auch ein neues Mitglied und lerne an der VHS in Salzburg Türkisch. Ich freue mich, dieses Forum gefunden zu haben, da ich mich auch mehr mit der Grammatik auseinandersetzen möchte.

Darf ich etwas fragen? Er gibt seit Juni keine Beiträge mehr. Hat das einen Grund?
LG Oase

Dweia Offline



Beiträge: 7
Punkte: 7

18.06.2015 23:14
#9 RE: Hoş bulduk Zitat · antworten

Vermutlich lesen die meisten mehr, als das sie schreiben. Für echte Diskussionen fehlt es vielleicht an kritischer Masse. (Schreibt sie ein weiteres halbes Jahr später)

Gruß,
Dweia

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen